zentropa4.jpg
Regie: Mikkel Nørgaard
mit: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Sonja Richter
Koproduktion zwischen Dänemark, Deutschland und Schweden
2014    |     Thriller     |     107 min

Nach einem katastrophal gescheiterten Einsatz wird Carl Mørck (Nikolai Lie Kaas) in die neu gegründetet Sonderabteilung Q abgeschoben. Sein Auftrag ist klar: Er darf nicht mehr selbst ermitteln, sondern soll ungelöste Fälle möglichst schnell und geräuschlos zum Abschluss bringen.

 

Doch es dauert nur wenige Tage, bis seine Sturheit ihn und seinen Assistenten Assad (Fares Fares) auf die Spur von Merete Lynggaar (Sonja Richter) führt. Die bekannte Politikerin ist vor Jahren auf mysteriöse Weise von einer Passagierfähre verschwunden. Und der einzige Zeuge, ihr Bruder, ist nicht vernehmungsfähig. Der Fall wurde als wahrscheinlicher Selbstmord zu den Akten gelegt, doch Carl und Assad finden Hinweise, die sie an dieser Version zweifeln lassen.

 

Trotz anders lautender Anweisungen nehmen sie eigene Ermittlungen auf, tauchen in die Tiefen von Merete Lynggaards Vergangenheit ein und finden immer deutlichere Hinweise, dass die vermeintlich Tote noch am Leben sein könnte und sich in großer Gefahr befindet.